Vorstellung



Wie kam es zu dem Beschluss, einen „Pflege-Verband” zu gründen?
Im Oktober 2011 hob ein Gremium von unabhängigen Maklern die Brisanz des Themas „Pflegebedürftigkeit und die wirtschaftlichen Folgen“ hervor. Zunächst war lediglich geplant, ein Team von Pflegespezialisten ins Leben zu rufen, die in erster Linie anderen unabhängigen Maklerinnen und Maklern als Ansprechpartner dienen sollten. Sehr schnell kristallisierte sich jedoch heraus, dass es sich hierbei längst um kein Randthema mehr handelte, sondern vielmehr um eine allgegenwärtige Thematik. Insbesondere Pflegebedürftigkeit im Alter, gehört ja bedauerlicherweise inzwischen in die Mitte unserer Gesellschaft.


Was sind die Ziele des VSP e.V.?
Hinterfragen wir uns selbst, so entlarven wir leicht das offene Geheimnis. Wir versuchen doch auch, wie die meisten unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger, das „Schreckgespenst” Pflegebedürftigkeit hartnäckig aus dem Kopf zu verbannen, geht es doch i.d.R mit schwer bis kaum zu stemmenden finanziellen Risiken einher. Also gilt es in geeigneter Weise der im Allgemeinen vorherrschenden Unwissenheit die Macht zu nehmen. Unser Focus muss dem entsprechend auf den Auf- bzw. Ausbau eines „Wissensnetzwerkes” gerichtet sein, welches sich aus Personen bzw. Persönlichkeiten zusammensetzt, die sich selbst dem Thema „Pflege” verschrieben haben und Spezialisten auf ihrem jeweiligen Gebiet sind. Mit anderen Worten, es werden durch uns u.a. sowohl Politik, Steuerfachleute, Kenner des Rechts, als auch Geschäftsleitungen diverser Pflegehäuser und Pflegedienste mit einander verknüpft. Gerne bieten wir an, interessierte Personenkreise durch Vorträge zu informieren, um dann, in gesondert anberaumten, individuellen Einzelgesprächen u.a. bei rechtlichen, steuerlichen sowie versicherungsrelevanten Problemstellungen Hilfestellung bieten zu können bzw. bieten zu lassen.


Wie können Sie Mitglied des VSP e.V. werden und welchen Nutzen haben Sie davon?
Selbstverständlich kann jeder der möchte unserem Verband beitreten. Als Mitglied kann man schließlich von dem Deutschland weiten Wissensnetzwerk profitieren, indem man bei Bedarf das komplette Knowhow sowie alle Dienstleistungen aus erster Hand nutzt. Das Beitrittsprocedere sowie die Ausgestaltung der jeweiligen Mitgliedschaft sind ordnungsgemäß in der Satzung und der Beitragsordnung geregelt.


Unser Netzwerk, das rund um das Thema „Pflegebedürftigkeit” keine offenen Fragen kennt.
Sie erreichen uns telefonisch unter 09522-30 43 6 560 oder via Mail unter info@vsp-ev.de.


Hier noch ein Zitat, das eine eindeutige Sprache spricht
„Die Institutionen des Gesundheitssystems so, wie sie heute sind, werden es in Zukunft nicht mehr richten”
- Sabine Girts, Geschäftsführerin Bundesverband Pflegemanagement, Berlin


Sie werden uns sicher beipflichten:
die Arbeit des VSP e.V. ist nicht nur sinnvoll, sondern notwendig und auf der Höhe der Zeit!


Im Mai 2014 – VSP e.V. / Der Vorstand
Copyright © Verband für den finanziellen Schutz bei Pflegebedürftigkeit e.V.
Jetzt Mitglied werden